Gå til indhold
På dansk | Home | Über die Homepage | Vorlesen | Reiner Text | Sitemap |

Interreg4a

www.interreg4a.depilProjektepilProjektepilPriorität 2pil2.2 Nachhaltige Natur- und UmweltentwicklungpilSTABIL - Standortangepasstes und nachhaltiges Agrarbodenmanagement als Beitrag für eine deutlich erhöhte CO2-Speicherung

STABIL - Standortangepasstes und nachhaltiges Agrarbodenmanagement als Beitrag für eine deutlich erhöhte CO2-Speicherung

 Quelle: STABIL.
Quelle: STABIL.

Projektbeschreibung
Das Projekt hat das Ziel verfolgt, innovative und standortangepasste Bodenbearbeitungsmethoden zu entwickeln  - vor dem Hintergrund der Auswirkungen des zukünftigen Klimawandels sowie eines Erhalts und einer Weiterentwicklung der grenzüberschreitenden Natur- und Umweltqualitäten.  Einhergehen soll eine Unterstützung der damit verbundenen wirtschaftlichen Potenziale in den landwirtschaftlichen Betrieben. Analysiert wurde, inwiefern durch konservierende Bodenbewirtschaftung und angepasste Bearbeitung mit speziellem Maschineneinsatz und besonderer Düngungsstrategie. eine Zunahme in der CO2-Speicherung erreicht werden kann. Hierzu wurden bewirtschaftete Ackerflächen hinsichtlich der Speicherfähigkeit überprüft.

Die Ergebnisse zeigen, dass durch eine Anpassung der Landbewirtschaftung eine größere Kohlenstoffspeicherung und gleichzeitig eine Entlastung der Atmosphäre erreicht werden kann. Abgeleitet werden können daraus geeignete Handlungsempfehlungen.

Die abschließende Analyse einiger Bodenproben konnte nach Auslauf der Projektperiode durchgeführt und im Rahmen von Dissertationen endgültig ausgewertet und präsentiert werden. Die Kooperation der Partner wird fortgeführt – und damit die gemeinsame grenzübergreifende Diskussion und Umsetzung der Ergebnisse.

Wesentliche Ergebnisse

  • Identifikation von vergleichbar nutzbaren Standorten, die es ermöglichen, Bewirtschaftungsverfahren und deren Auswirkung auf die Kohlenstoffspeicherung zu untersuchen und zu quantifizieren.
  • Neue Erkenntnisse darüber, dass die verbesserte Zugänglichkeit von minimal bzw. langfristig nicht bearbeiteten Bodenstrukturen geht einher mit einer größeren Kohlenstoffspeicherung
  • Grundlage für die Erstellung grenzüberschreitender Empfehlungen bezüglich eines nachhaltigen Boden- und Klimaschutzes.

Homepage: http://www.stabil.uni-kiel.de/SitePages/Home.aspx

 

 


Siden er sidst opdateret 9-1-2017
Regional Udvikling

Fakten

Leadpartner
Flag DE Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Institut für Pflanzenernährung und Bodenkunde

Projektpartner
Flag DK Aarhus Universitet, Det Jordbrugsvidenskabelige Fakultet, Jyndevad Forsøgsstation (Tinglev)

Projektperiode
10.08.2009 - 31.10.2013

Projektstart
01.04.2010

Gesamtfinanzierung 
759.484 €

EU-Zuschuss
493.665 €


Output


Region Syddanmark | Damhaven 12 | DK-7100 Vejle | Email: kontakt@regionsyddanmark.dk | Tel: +45 76 63 10 00 | Fax: +45 76 63 20 00