Gå til indhold
På dansk | Home | Über die Homepage | Vorlesen | Reiner Text | Sitemap |

Interreg4a

www.interreg4a.depilProjektepilProjektepilPriorität 2pil2.2 Nachhaltige Natur- und UmweltentwicklungpilBioGrenzKorr - Die Entwicklung und nachhaltige Nutzung eines grenzübergreifenden Wald- und Landschaftskorridors für die biologische Vielfalt, die Menschen und das Klima

BioGrenzKorr - Die Entwicklung und nachhaltige Nutzung eines grenzübergreifenden Wald- und Landschaftskorridors für die biologische Vielfalt, die Menschen und das Klima

 Vorderseiten 2 Publikationen des Projektes. Quelle: BioGrenzKorr.

Publikationen des Projektes. Quelle: BioGrenzKorr.

Projektbeschreibung
Es werden vielfältige Ansprüche an die Landschaftsverwaltung gestellt: Die biologische Vielfalt soll erhalten, der Artenrückgang gestoppt und der CO2-Ausstoß reduziert werden. Durch die Entwicklung und Vermittlung neuer Methoden zur Pflege der Landschaftskorridore hat das Projekt diese Ziele  unterstützt. Im Fokus stehen geeignete Lebensräume für gefährdete Tierarten, beispielhaft der Haselmaus, Fledermaus und Birkenmaus  mit ihren speziellen Ansprüchen an Lebensraumgestaltung und Biodiversität. Arbeitsschwerpunkte sind die Entwicklung eines grenzüberschreitenden Waldkorridors mit Wissensaustausch und intensiver Öffentlichkeitsarbeit. Auf den Projektflächen konnte ein effektives Netzwerk von Kernhabitaten und Verbundkorridoren entwickelt werden.

Die Projektergebnisse wurden an die Öffentlichkeit vermittelt durch die Presse,  Seminare und Konferenzen. Die Bürger in der Grenzregion konnten direkt an Events teilnehmen, z.B. „Habitat-Tag“; "Suche nach der Birkenmaus“ und „Nussjagd“. Insbesondere wurden Kinder und Jugendliche angeregt und auf beispielhafte Weise eingebunden.

Wesentliche Ergebnisse

  • Entwicklung neuer Methoden, die den Schutz von Arten grenzübergreifend ermöglichen und effektiver machen
  • Schaffung von Netzwerken mit einer absehbar langfristigen Kooperationen zwischen deutschen, dänischen und internationalen Partnern
  • Erfolge durch intensive Öffentlichkeitsarbeit mit Einbeziehung der Bürger im Interesse  eines größeren Bewusstseins für nachhaltige Landschaftspflege
  • Die Zusammenarbeit im Projekt wurde in internationalen Treffen als beispielgebend gewertet: Die deutsch-dänische Grenzregion wird als sehr innovative, kooperative  und gegenseitig rücksichtsvolle Region wahrgenommen

Homepage: http://www.biogrenzkorr.dk

 

 


Siden er sidst opdateret 9-1-2017
Regional Udvikling

Fakten

Leadpartner
Flag DK
 Naturstyrelsen Fyn og Sønderjylland

Projektpartner
Flag DE Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein (Molfsee)
Flag DE Schleswig-Holsteinische Landesforsten (Neumünster)

Projektperiode
10.08.2009 – 30.10.2013

Gesamtfinanzierung
676.397 €

EU-Zuschuss
439.658 €

 



Region Syddanmark | Damhaven 12 | DK-7100 Vejle | Email: kontakt@regionsyddanmark.dk | Tel: +45 76 63 10 00 | Fax: +45 76 63 20 00