Gå til indhold
På dansk | Home | Über die Homepage | Vorlesen | Reiner Text | Sitemap |

Interreg4a

www.interreg4a.depilProjektepilProjektepilPriorität 3pil3.2 Arbeitsmarkt, Grenzpendeln und schulische ZusammenarbeitpilEmerging Attraction - Regionale Potentialausschöpfen, Fachkräftemangel bekämpfen

Emerging Attraction - Regionale Potentialausschöpfen, Fachkräftemangel bekämpfen

 Logo Emerging Attaction: Quelle: Emerging Attraction.
Quelle: Emerging Attraction.

Projektbeschreibung
Das Projekt hat vorhandene grenzüberschreitende Stärken der Hochschulen unternehmensnah weiterentwickelt, um so hochqualifizierten Nachwuchs für den regionalen Arbeitsmarkt insbesondere im Ingenieurs- und Managementbereich zu binden. Eine gemeinsame Nutzung technologischer Einrichtungen an den Hochschulen und die praxisnahe Nutzung durch Unternehmen erhöhten die Attraktivität der Region für Unternehmen und Studierende.

Das Projekt wurde auf verschiedenen Veranstaltungen vorgestellt, wodurch neue regionale und überregionale Industriekontakte geknüpft werden konnten. Die Forschungsergebnisse des Projekts wurden so mit Vertretern der für die Region relevanten Cluster sowie mit weiteren Industrievertretern diskutiert und weiterverfolgt. Im Rahmen des Hochschulmarketings wurden umfangreiche Publizitätsmaterialien erstellt. Aus- und Weiterbildungen wurden zu spezifischen Themen durchgeführt, innovative Ideen konnten grenzübergreifend  gemeinsam entwickelt werden.  Gelungen ist das Experiment einer grenzüberschreitenden Promotionsgruppe. Die in der täglichen Zusammenarbeit genutzten Netzwerke und Informationsplattformen lassen eine dauerhafte Zusammenarbeit erwarten.

Wesentliche Ergebnisse

  • Schritt zu einem sichtbaren, grenzüberschreitenden Hochschulraum durch intensive Zusammenarbeit untereinander und mit Unternehmen
  • Schaffung einer Dachmarke „travelling knowledge“ für deutsch-dänische Studiengänge
  • Zusammenstellung eines gemeinsamen Marketingmanuals mit durchgeführten Aktivitäten und Empfehlungen

Homepage
www.emerging-attraction.eu


Siden er sidst opdateret 13-1-2017
Regional Udvikling

Fakten

Leadpartner
Flag DE Europa-Universität Flensburg, Abteilung für Internationale und Institutionelle Ökonomik

Projektpartner
Flag DE Hochschule Flensburg, Präsidium Forschung, Entwicklung und Wissenstransfer
Flag DE Industrie- und Handelskammer zu Flensburg
Flag DK Syddansk Universitet (Sønderborg), Mads Clausen Institut & Institut for Grænseregionsforskning

Projektperiode
16.01.2012 - 31.05.2015

Gesamtfinanzierung
1.445.510 €

EU-Zuschuss
939.582 €


Output


Region Syddanmark | Damhaven 12 | DK-7100 Vejle | Email: kontakt@regionsyddanmark.dk | Tel: +45 76 63 10 00 | Fax: +45 76 63 20 00